Jeder sollte ein Kunstwerk sein, oder eins tragen! Oskar Wilde

Sie befinden sich hier:

Hygiene

Es ist sehr wichtig, dass stets auf die Hygiene geachtet wird.

Jede Unaufmerksamkeit und Unvorsichtigkeit kann lebensgefährlich für den Piercer oder den Kunden werden.

Bei uns wird ist jede Nadel ein „einmal Produkt“, das heißt nach Gebrauch wird sie fachgerecht entsorgt, das geschieht in einem Kanülen- Abwurfeimer, um uns und weitere Kunden vor invektionen zu schützen.

Dasselbe gilt für den Schlauch und auch die Handschuhe werden sofort nach dem Piercen entsorgt.

Das Piercing sollte vorher durch den Autoklaven gegangen sein und auch das Besteck, z.B. die Zangen, die man bei dem piercen verwendet.

In dem Autoklaven wird das Besteck und der Schmuck in eine Druckkammer gesperrt und dort unter mindestens 134 Grad, Minimum 3 Bar und mindestens 3 Minuten sterilisiert.